14.05.14 Guten Morgen P-Town. Eine angenehme Nacht war zu Ende. Beim Blick aus dem Fenster sahen wir, dass die Sonne auf das Pilgrams Memorial schien, bzw. auf die ganze Stadt. Sehr schön. Für heute hatten wir Whale Watching gebucht, daher waren wir schon um kurz vor halb neun beim inbegriffenen Frühstück. Es gab Kaffee, Orangensaft, Muffins und Müsli mit Joghurt und Erdbeeren. Mehr nicht, aber es war durchaus lecker und ausreichend. Nach dem nahrhaften Frühstück von Doreen am gestrigen Morgen, kam Müsli und Obst gerade recht. Vom Hotel aus waren wir schnell zu Fuß am Pier. Da noch keine Saison ist, war das Städtchen wie ausgestorben, es waren glaube ich auch höchstens 3 Zimmer belegt im Hotel, mehr Leute habe ich nicht gesehen. Schnell fanden wir die Anlegestelle der Dolphin Fleet. Dort mussten wir unsere online ausgedruckten Tickets zu normalen Tickets umtauschen und durften dann das große Boot betreten. Bei Hochsaison würde ich da nicht mitfahren wollen, das Boot ist riesig, und bei voller Belegung denke ich, dass man sich sehr drängen muss. Es war eine Gruppe Kinder mit Erwachsenen dabei und ein paar andere Gäste. Wir fuhren los, Anett und ich waren warm eingepackt und saßen oben. Es war eine deutsche Familie an Bord, die wohl ihre erste Whale Watching Tour machte, denn die Kleidung war entsprechend kühl. Wir waren um unsere Windbreaker froh, so konnte man die Sonne trotz des Fahrtwindes genießen. Nach einer dreiviertel Stunde glaubte ich irgendwie nicht mehr Wale zu sehen. Dennoch, 10 Minuten später entdeckten wir die ersten Finwale. Aber das war nicht genug, es gesellten sich Delfine zu uns dazu. Sie sprangen sogar aus dem Wasser, sowas hatte ich höchstens mal in Seaworld gesehen, aber nicht in freier Natur. Wir zählten um uns herum fünf Finwale und über 10 Delfine. Einfach wieder toll die riesigen Tiere in freier Natur zu sehen und die Geräusche der riesigen Fontänen aus ihren Blaslöchern zu hören. Nach einem längeren Halt ging es weiter und wir entdeckten tatsächlich noch eine Buckelwalmutter mit ihrem Kalb. Sie war gerade am Jagen. erklärte uns der Guide. Buckelwale schlagen mit ihrer Schwanzflosse tief ins Wasser hinein, so dass der dadurch entstandene Sog die kleinen Fische an die Wasseroberfläche zieht, ein Festmahl. Das Kalb frisst in diesem Alter noch nichts, sie trinkt allerdings jede Menge Muttermilch am Tag. Der kleine Buckelwal kam immer wieder neugierig an unser Boot geschwommen. Ebenfalls tauchte die Mutter ganz nah an uns auf und schnaubte das Wasser aus ihrem Blasloch, so nah, dass die Leute an der Bootsspitze davon nass wurden. Wieder einmal, wie letztes Jahr auf San Juan, ein unvergessliches Erlebnis. Dann war die Fahrt leider zu Ende und wir fuhren in den Hafen nach P-Town zurück. Dabei holte ich mir einen Sonnenbrand auf der Nase. Bootfahren macht uns immer extrem hungrig und müde. Wir aßen gegenüber von unserem Hotel ein Pulled Pork Sandwich, das uns nicht so gut schmeckte, es war irgendwie mit Paprika oder Tomatenpaste gemischt, wir mögen es lieber Natur und nicht so matschig. So, der Hunger war gestillt, jetzt waren wir nur noch müde. Warum also sich nicht kurz hinlegen. Aus dem kurzen Nachmittagsschläfchen wurde ein Längeres, und so fuhren wir gegen Abend nur noch kurz zum Cape Cod Light. Dies zeigte sich prachtvoll im schönen Abendlicht. Leider konnte man von der Aussichtsplattform nicht viel von der Küste sehen, da alles wegen Gefahr, dass das Kliff abbricht, gesperrt ist. Als die Sonne untergegangen war fuhren wir nach P-Town zurück und gingen ein bisschen durch die Stadt und nochmal in den Hafen. Immer noch wie ausgestorben alles. Es war Vollmond ein einigermaßen warm, so dass man keine Jacke brauchte. Um halb zehn waren leider dann alle Restaurants schon geschlossen und wir machten uns einen Hot Dog an der Tankstelle in der Mikrowelle warm, der schmeckte überraschenderweise sehr gut. Da sowieso nichts mehr los war konnten wir dann auch schlafen gehen. Das taten wir auch.
Navigiere im Reisebericht
Tag 6: Provincetown
Übernachtung
Sage Inn and Lounge 336 Commercial St Provincetown, MA 02657 Vereinigte Staaten http://sageinnptown.com/ The Squealing Pig 335 Commercial St Provincetown, MA 02657 www.squealingpigptown.com Pulled Pork Sandwich 1 von 5 Sternen Purple Feather Cafe & Treatery 334 Commercial St Provincetown, MA 02657 www.thepurplefeather.com Chocolate Vanilla Eclair 2,5 von 5 Sternen
Essen & Trinken
gefahrene Meilen: ca 18
Nächster Tag Das Team USA Reiseberichte Links Gästebuch Unsere USA Tipps Hotels und Mietwagen  Food - US Restaurants & Rezepte Media - Videos, Software Günstig USA Mietwagen buchen USA Hotels buchen Wie funktioniert Priceline USA Tour Route planen Kontakt Impressum Das Team USA Reiseberichte Links Gästebuch Unsere USA Tipps Hotels und Mietwagen  Food - US Restaurants & Rezepte Media - Videos, Software Günstig USA Mietwagen buchen USA Hotels buchen Wie funktioniert Priceline USA Tour Route planen Kontakt Impressum Das Team USA Reiseberichte Links Gästebuch Unsere USA Tipps Hotels und Mietwagen  Food - US Restaurants & Rezepte Media - Videos, Software Günstig USA Mietwagen buchen USA Hotels buchen Wie funktioniert Priceline USA Tour Route planen Kontakt Impressum