13. Tag - Route 12 durch die White Mountains

Roadtrip – Neuenglands leuchttürme

Heute schlief im bequemen Bett wieder aus. Zum Frühstück wählte ich den nahen Dennys. In dem liefen wieder so seltsame Gestalten herum. Das Essen war leider nicht gut, aber das war ich von Dennys schon gewohnt. Das war auch wohl das letzte Mal, dass ich einen solchen aufgesucht habe. Heute war für diesen Urlaub eine etwas längere Strecke geplant. Ich wollte in die White Mountains nach North Conway fahren, dieser Ort liegt in der Nähe des Mt. Washingtons, dem höchsten Berg der Ostküste. Dieser Besuch ist natürlich obligatorisch für eine Neuengland Rundreise Maine und Vermont.

Ich fuhr nicht die Interstate, sondern gemütlich die Route 2 über Skowhegan, Rumford und Gorham. In Rumford hielt ich an, um die größten Fälle östlich der Niagara Fälle zu sehen (Volumen), die Rumford Falls. Dort war ein kleiner Park mit Indianerfiguren angelegt, den ich ganz nett fand. Nach kurzer Toiletten und Donutpause im Dunkin Donuts ging es weiter.Ich guckte mir noch etwas abseits der Straße eine Covered Bridge an und fuhr dann in die White Mountains nach Süden.

Den Mt. Washington ließ ich am heutigen Tag „rechts liegen” dafür war das Wetter zu schlecht. Für was das Wetter eigentlich nie zu schlecht ist, ist natürlich Einkaufen. In North Conway gibt es ein Outlet mit den üblichen Verdächtigen. Dazu kommt, dass es in New Hampshire keine Tax gibt, somit glühte die Kreditkarte richtig heiß. Shoppen macht hungrig, daher gibt es wahrscheinlich gleich nebenan einen Applebees. Es gab Nachos und einen Quesadilla Burger mit altem Fleisch. Ich ließ es leider zurückgehen.

Der Nachtisch war wiederum ein Augen- und Gaumenschmauß. Nach dem Essen ging es noch kurz zu American Eagle und in ein Küchenoutlet und vollgepackt checkte ich dann im North Conway Grand Hotel ein. Dort hatte eine Canada-Franzosen Schulklasse wohl ihren Übernachtungsort und belagerten den Pool und Jaccuzzi. Allerdings fand ich noch ein freies Plätzchen und um halb 10 pfiff die Lehrerin zum Bettenhüten und das Badeareal war mein. Ich machte auch nicht mehr lange und fiel müde ins Bett. Müde? Vom Nichtstun.

Übersicht Roadtrip - Neuenglands Leuchttürme​

Folge uns online

Erfahre als erstes Updates und Neuigkeiten über uns.

Kommt mit uns auf einen 25 tägigen Roadtrip von Seattle bis Las Vegas. Jede Menge Natur Schauspiele der Extraklasse haben uns erwartet. 

Ab San Francisco geht es in den Norden bis zur kanadischen Grenze. Wilde Wasserfälle, Gletscher begleiten diese Reise bis zum Yellowstone Nationalpark und Las Vegas.

 

Begleitet uns auf eine ideale Ersttäter Tour. Die Rundreise Highlights des Westens bietet alles was das Rookie-Herz begehrt. Wir starten in Los Angeles in den Südwesten. Viele Nationalparks und Städte besuchen wir auf unserer Tour.

Von New York aus machen wir eine Rundreise an der Ostküste. Washington DC bis zu den Niagara Fällen. Von dort aus fliegen wir in die Sonne nach Florida.